Die passenden Fahrrad-Komponenten über das Internet kaufen

Veröffentlicht von Admin2Die passenden Fahrrad-Komponenten über das Internet kaufen

Das gemeinhin als Drahtesel bezeichnete Objekt war seit geraumer Zeit als Sportart in der Bundesrepublik für Ausgestorben geglaubt.immer häufige erobert es allerdings seine Früher sehr bekannte Position zurück und erfreut sich sowohl bei jung als auch bei alt einer stetig wachsenden Beliebtheit. Somit werden passionierte Touren mit dem Rad unternommen, wobei es vielen sogar vollkommen egal ist, wie sich die Witterungsbedingungen außerhalb der eigenen vier Wände präsentiert. Um möglichst über einen langen Zeitraum Freude am in der Garage gelagerten Rad zu haben, sollte eben dieses unbedingt in regelmäßigen Abständen auf einen denkbaren Verschleiß hin untersucht werden. Selbiges ist von entscheidender Wichtigkeit, um den Sicherheitscharakter immer vorteilhaft zu wissen. Allerdings müssen Sie nicht mehr den Fachhändler Ihres Vertrauens nutzen. Im Internet lässt sich das gesuchte Fahrradzubehör oftmals deutlich günstiger gekommen.

Das umfangreich bestückte Angebot im Shop

Wenn auch Sie sich hierbei für das Internet entschieden haben sollten, dann dürfen Sie von jetzt an auf unterschiedlichste Vorteile vertrauen, welche zum einen Ihren Geldbeutel entlasten werden und zum anderen einen entscheidenden Zuwachs an Komfort mit sich bringen, wovon auch Sie sich hierbei am eigenen Leib überzeugen können. Die Bandbreite der Fahrradteile reicht dabei von ganzen Rädern über wichtige Brems-Bestandteile bis hin zu sicherheitsrelevanten Dingen für den Straßenverkehr, wie zum Beispiel Lampen, die auch nach offiziellen Festsetzungen durch den Gesetzgeber an jedem verkehrstüchtigen Fahrrad vorzufinden sein sollten. Aufgrund des übersichtlichen Charakters in vielen Shop im Netz werden auch Sie mit nur wenigen Mausklicks Ihre ganz individuell zusagenden Bestandteile ausfindig machen können, damit das eigene Rad schon sehr bald wieder einwandfrei funktioniert. Klarerweise erhalten Sie vor dem Kauf sämtliche relevante Informationen und können sich eingehend mit den technischen Fakten der momentan näher ins Auge gefassten Komponenten. Manchmal benötigt man zu älteren Teilen, wie Fahrradcomputern nachträglich Bedienungsanleitungen, wie z.B. die Sigma Sport BC 600 Bedienungsanleitung. Diese findet man aber auch problemlos nach kurzer Suche im Netz.

Kein Verzicht auf Qualität beim Online-Erwerb

Das Highlight hierbei ist es, dass Sie sich in keinster Weise Gedanken über die qualitative Verarbeitung machen müssen, was man in Hinblick auf die nicht selten deutlich günstigeren Preise durchaus vermuten könnte. Das preisgünstige Angebot ergibt sich jedoch aus deutlich niedrigeren Personal- und Mietkosten im direkten Vergleich zum Einzelhandel. Profitieren also auch Sie von diesen interessanten Vorzügen des Online-Handels und erwerben Sie die unbedingt notwendigen Ersatzteile für das heimische Rad zu vergleichsweise günstigen Konditionen, ohne auch nur geringfügige Abstriche in Hinblick auf die schließlich gewährte Qualität in den verschiedenen Sektoren in Kauf nehmen zu müssen. Selbstverständlich bietet es sich jetzt regelrecht an, dass auch Sie sich auf direktem Wege in das umfangreiche bestückte Sortiment begeben und bei Ihren absolut eigenen Komponenten aus dem Bereich Fahrradzubehör zuschlagen!

Suchmaschinen-Optimierung für Anfänger

Veröffentlicht von Admin4 Suchmaschinen-Optimierung für Anfänger

Jeder, der schon einmal eine Website betrieben hat, weiß, dass das Ranking der Website in den Suchmaschinen wichtig ist, damit die Website gefunden wird. Anbei ein paar wichtige Tipps und Informationen für Anfänger, die noch nie mit einer Suchmaschinen-Optimierung - kurz SEO Optimierung - zu tun hatten.

1. Google: Derzeit ist die wichtigste Suchmaschine immer noch Google, weshalb viele ihre Website nach den Google Kriterien ausrichten. Dabei sind nicht alle Kriterien bekannt, einige sind geheim und man kann nur um sie herum arbeiten. Dennoch haben sich einige Informationen herauskristallisiert, die beachtet werden sollten.

2. Google rankt die Seiten und nicht die gesamte Domain: Damit ist klar, dass die einzelnen Seiten gut sein müssen.

3. Jede Seite sollte sich auf EIN Keyword konzentrieren. Mit Keyword ist gemeint, dass das wichtigste Wort des Textes öfters in den Text eingebaut ist. Die Idee dahinter ist die, dass wenn jemand nach der Seite in der Suchmaschine sucht, und das Keyword eingibt, dass er/sie dann die Seite angezeigt bekommt.

4. Titel optimieren im Titel-Tag.: Der Titel steht ganz oben in der Suchmaschine und wird in den Meta-Tags festgelegt. Der Titel ist eines der wichtigsten SEO Optimierungsmöglichkeiten. Die Suchmaschine liest den Titel-Tag und schließt dabei auf den Inhalt der Seite. Das Keyword der Seite sollte in diesem Titel beinhaltet sein, das ist für eine Suchmaschine ein gutes Indiz, dass die Seite relevant ist. Der Titel wird aber auch auf Facebook, Twitter und anderen Social Media Plattformen übernommen, weshalb der Titel das Entscheidende ist. Der Titel sollte 40 bis 60 Zeichen lang sein. Ist er länger, wird der Rest nur mit ... angezeigt.

5. Meta Beschreibung: Die Meta Beschreibung ist ebenfalls ein Meta-Tag und beschreibt, worum es auf der Seite geht. Diese Beschreibung wird von Google verwendet, um dem Suchenden mehr Inhalt anzuzeigen und er/sie sich ein erstes Bild machen kann, was der Inhalt der Seite ist, ohne den gesamten Inhalt lesen zu müssen. Die Meta Beschreibung sollte eine maximale Länge von 160 Zeichen haben und ebenfalls das Keyword enthalten. Wichtig dabei ist, dass jede Seite eine eigene Meta Beschreibung hat. Ihr Text sollte "unique" sein, denn ansonsten kann die Suchmaschine die Seiten nicht auseinander halten.

6. Die Url-Adresse
Die Adresse der Seite sollte eine sinnvolle Struktur haben und nicht zu lang sein. Auch die Adresse sollte das Keyword beinhalten und für die SEO Optimierung keine unnötigen Zeichen enthalten.

7. Inhalt: Content ist King. Das gilt noch immer und ist auch richtig so. Weniger und ausführlichere Artikel sind dabei besser, als eine Menge an qualitativ nicht guten Artikeln. Hierbei ist es wichtig, sich zu überlegen, was man dem Suchenden überhaupt kommunizieren möchte. Die Sucher wollen meist ein Problem lösen, weshalb der Suchende sein Problem beantwortet haben sollte, wenn er die Seite besucht hat. Es ist deshalb ratsam Inhalte zu schreiben, die Probleme von Suchenden lösen.

8. Bilder: Bilder sollten optimiert werden und nicht zu groß sein, damit sie schnell geladen werden können. Bringt man das Keyword im ALT-Tag unter, dann hat man bei Google einen Vorteil.

Influencer auf Instagram werden

Veröffentlicht von Admin3 Influencer auf Instagram werden

Auf Instagram hat jeder schon einmal die Bekanntschaft dieser User gemacht: Sie posten Fotos aus ihrem Leben und stellen dabei ganz nebenbei tolle Produkte oder Reisen vor. Sie zeigen uns die neueste Mode oder Kosmetikprodukte, stellen Einrichtungstrends oder Events vor.
Und verdienen oftmals gutes Geduld durch gezielte Kooperationen mit Unternehmen, die Ihre Produkte und Dienstleistungen auf diese Weise vorstellen lassen. Die Menschen hinter diesen erfolgreichen Instagram Accounts mit hunderttausenden oder noch mehr Followern werden als Influencer bezeichnet: Personen mit einem großen Einfluss auf ihre Follower. Mit der richtigen Vorgehensweise kann fast jeder selbst zum Instagram Influencer werden.


Wie man am besten auf Instagram Follower bekommen kann


Wichtig ist hierbei zunächst der Aufbau einer hohen Reichweite. Um auf Instagram Follower zu bekommen, sind mehrere Aspekte essenziell. Unabdingbar ist es, selbst sehr aktiv zu sein. Dazu gehört neben regelmäßigem Posten ansprechender Fotos auch die Interaktion mit der Community. Nur wer hier auch selbst teilnimmt, wird nachhaltig wahrgenommen. Kommentieren, liken, folgen. Das ist die erste wichtige Grundregel, um viele Follower zu bekommen. Dabei sollten niemals wahllos Kommentare abgegeben werden. Die Interaktion mit der Instagram Community bietet eine Chance, sich zu präsentieren und sich ein positives Image aufzubauen. Ein einziger ehrlicher und durchdachter Kommentar ist mehr wert als zehn gedankenlos dahin gesagte.

Dabei sollte auf die Inanspruchnahme von Apps verzichtet werden, die automatisch hunderten von Accounts folgen und liken. Dies mag kurzfristigen Erfolg bringen, wird aber meist schnell erkannt und macht eher unbeliebt. Auch auf den Kauf von Followern sollte verzichtet werden. Unternehmen, die mit Influencern kooperieren möchten, achten auf Echtheit und organisches Wachstum der Accounts.


Durch kreative Hashtags auf sich aufmerksam machen


Kurz gesagt: Neben Fleiß, Kreativität und Professionalität stecken viel Geduld und Arbeit hinter einer großen Reichweite.
Will man Follower bekommen, muss man auf sich aufmerksam machen. Dazu ist neben einer konsequenten Eigeninitiative vor allem das Instrument der Hashtags entscheidend. Mit diesen wird ein Beitrag markiert und in eine Themenkategorie einsortiert. Hashtags fungieren dabei als Stichwort, unter dem das jeweilige Foto gefunden werden kann. Dabei ist ein Mix aus bewährten Hashtags und kreativen, witzigen oder ungewöhnlichen Tags optimal.


Transparent und authentisch bleiben


Influencer besitzen das Vertrauen ihrer Follower, und das muss man sich erst erarbeiten. Man kann es erreichen, indem man ehrlich und authentisch an seinem Leben teilhaben lässt, dabei auch über Misserfolge sprechen kann und zeigt, dass man eben auch nur ein „normaler Mensch“ ist. Indem man zum Freund seiner Follower wird und über Themen berichtet, mit denen sich viele Menschen selbst identifizieren können.

Man kann vor allem langfristig auf Instagram Follower bekommen, wenn man einen gewissen Mehrwert bietet. Echte und ernstgemeinte Tipps zu verschiedenen Themen sind genauso gefragt wie ästhetische Fotos und Inspirationen. Beliebt sind auch Verlosungen und Giveaways. Hier bieten sich erste Kooperationen mit interessierten Unternehmen an.



Fazit


Auf dem Weg zum Influencer sollte man sich darüber im Klaren sein, dass Geduld und Ausdauer nötig sind. Um Menschen zu begeistern, ist guter Inhalt wesentlich. Authentizität, Leidenschaft und Professionalität unabdingbar, um dies auch nachhaltig zu schaffen.

Die besten Kopfhörer für Sport

Veröffentlicht von Admin5Die besten Kopfhörer für Sport

Immer mehr Menschen nutzen Bluetooth Kopfhörer Sport für ihre Aktivitäten, weil man damit einfach viel flexibler ist und sich besser auf das fokussieren kann, was wirklich wichtig ist. Kabellose Geräte bringen viele Vor- aber auch manche Nachteile mit sich. Kabellose Kopfhörer versprechen viel Bewegungsfreiheit und es gibt keine Stolperfalle mehr, die bei einem langen Kabel schon mal zum Verhängnis werden kann. Man muss außerdem auch keine Kabelverknotung mehr entwirren und kann immer direkt seine Lieblingsmusik hören. Es gibt viele verschiedene Technologien, die zum Übertragen des Audiosignals eingesetzt werden können und so muss man sich erst mal zwischen Funk- und Bluetoothkopfhörern entscheiden. Bei der Funk-Variante wird das Audiosignal mittels Infrarot übertragen und bei analogen Geräten mittels mitgeliefertem Sender. Neben der analogen Variante gibt es aber auch noch digitale Funkverbindungen. Bei Infrarot ist es so, dass ständig eine Sichtverbindung zwischen Kopfhörer und Sendestation bestehen muss, damit die Audioübertragung gut ist. Man hat dafür aber eine Bewegungsfreiheit wie man sie mit Kabel nicht kennt. Es tauchen aber immer wieder Hintergrundgeräusche auf, die einen eventuell nerven können. Die technischen Fortschritte in den letzten Jahren sind tatsächlich angestiegen, dennoch sind sie noch nicht auf dem gleichen Niveau wie die kabelgebundenen Geräte. Bei den digitalen Funkkopfhörern ist die Klangqualität im Vergleich zu analogen Modellen viel besser, da es kein Grundrauschen gibt und man somit einen klaren Sound hat. Trotzdem kann es hin und wieder zu Störungen kommen, was bei einem Kabel in der Regel nicht der Fall ist. Analoge Funkverbindungen sind demnach störanfälliger und die digitale Verbindung ist besser für den Klang. Bei einer Bluetooth Verbindung gibt es auch kein Grundrauschen im Vergleich zu Infrarot. Diese Technologie ist der digital Funktion sehr ähnlich, jedoch nicht ganz so ausgereift. Oft ist auch die Reichweite kürzer als bei der digitalen und analogen Version. Man muss das Sendergerät über Bluetooth verbinden und demnach muss man am Smartphone zum Beispiel immer Bluetooth aktiviert haben. Dies ist eine absolute Grundausstattung und demnach kein Problem. Ehe man sich für den Kauf dieser Technologie entscheidet, sollte man aber sichergehen, dass das Gerät kompatibel ist. Schlussendlich kann man sagen, dass ein digitaler Funkkopfhörer immer eine gute Reichweite mit sich bringt und man den Raum des Senders auch mal verlassen kann. Dies ist bei Infrarot leider nicht möglich und außerdem hat man hier Störverbindungen. Bluetooth ist ebenfalls eine gute Möglichkeit mit meistens gutem Sound und demnach muss man sich keine Gedanken um potentielle Störgeräusche machen.

Mit einer coolen Hülle kannst Du dein altes Smartphone pimpen

Veröffentlicht von Admin3Mit einer coolen Hülle kannst Du dein altes Smartphone pimpen

Wer sein Smartphone optisch etwas aufstylen möchte und dabei hohen Wert auf ausreichend Sicherheit legt, ist mit einer coolen Handyhülle von www.casefriends.de bestens beraten. Sie verleiht dem Handy nicht nur ein individuellen Look, sondern schützt es auch vor möglichen Beschädigungen. Das Besondere hierbei sind vor allem die individualisierten Handyhüllen. Gestalte sie einfach nach deinen eigenen Vorstellungen und mache so dein Smartphone einzigartig!

Displaybruch? Nie wieder!

Der wohl zumindest funktionelle größte Vorteil einer Handyhülle liegt in dem bietenden Schutz: Das Smartphone wird vor sämtlichen Beschädigungen bestmöglich geschützt. Jeder, der ein Smartphone längere Zeit besitzt, kennt das Problem. Ein kurzer Moment der Unachtsamkeit reicht aus, das Handy ist auf den Boden gefallen und hat Macken und/oder Beschädigungen am Display davongetragen. Wer keine Versicherung für diese Fälle besitzt, muss tief in die Tasche greifen.
Mit einer Handyhülle gehört dieses Problem der Vergangenheit an. Sie schützt das Smartphone optimal und ist ebenfalls in der Lage, Stürze derart zu kompensieren, dass das Handy keine Beschädigungen erleiden wird.
Darüber hinaus lässt sich dein Handy auch deutlich besser in der Hand halten. Insbesondere moderne Smartphones, deren Rückseite aus Glas oder Aluminium bestehen, sehen zwar edel aus, doch zeichnen sich auch durch wenig Griffstabilität aus. Sie rutschen sehr schnell aus der Hand, wodurch Fallschäden im Endeffekt vorprogrammiert sind.

Viele Designs & Materialien

Handyhüllen sind dabei in vielen verschiedenen Designs & Materialien erhältlich. Somit ist sichergestellt, dass auch Du eine findest, welche vollkommen deinen Vorstellungen entspricht. Sei es Silikon, einfaches Plastik, Holz oder Leder: durch die große Auswahl wird Dir die richtige Hülle garantiert.
Doch nicht nur die Materialien überzeugen, sondern auch die Designs. Business-, Dekor- oder Marmor-Looks verleihen deinem Smartphone ein außergewöhnliches und einzigartiges Design.
Neben den Designs kannst du auch beispielsweise zwischen der Dicke der Hüllen auswählen. Insbesondere die ultradünnen Hüllen sind sehr beliebt, da sie das schlanke Design der Geräte wahrt und weiterhin problemlos in jede Hosentasche passen. Die Funktionalität der Hüllen leidet darunter nicht. Auch diese bieten deinem Handy einen umfangreichen Schutz.

Gestalte deine Hülle selber

Trotz der großen Auswahl sagt dir keine Handyhülle zu? Kein Problem! So kannst du Handyhüllen selbst gestalten, wobei du z. B. dein eigenes Motiv sowie das Material und die Farbe selbst bestimmen kannst. Die Hülle wird auf diese Weise einzigartig, und auch dein Smartphone wird natürlich unverwechselbar. Niemand außer dir wird die gleiche Hülle besitzen und du kannst dir sicher sein, dass diese dir zu 100 Prozent zusagt.

Hüllen für jedes Modell & jeden Hersteller

Welches Smartphone du hast, spielt keine Rolle. Ob eines von Apple, Samsung, HTC, Huawei, Sony, LG oder Google. Für jedes Modell wird eine große Auswahl an Smartphonehüllen angeboten. Auch die individuellen und personalisierten Hüllen passen in jedem Fall auf dein Handy.
Besuche einfach den Online-Shop auf www.casefriends.de und wähle die richtige Hülle für dich aus. Innerhalb kürzester Zeit kannst du deine Hülle zu Hause bequem in Empfang nehmen und dein Smartphone einzigartig nach deinen Vorstellungen pimpen!

Gaming Fernseher - Was gilt es zu beachten?

Veröffentlicht von Admin1Gaming Fernseher - Was gilt es zu beachten?

Als die Fußballweltmeisterschaft 2006 im eigenen Land ausgetragen wurde, fiel der Startschuss für den Flachbildfernseher. HD war nun angesagt und die Röhrenfernseher mussten sich langsam, aber sicher verabschieden. Schnell kam die Update-Variante in Form von Full HD dazu. Das Jahr 2017 stand nun stark unter dem Zeichen von 4K und ist für alle Gamer sicherlich ein sehr interessantes Thema. Die Frage ist nur, ob es reicht einen Fernseher zu erwerben, der mit 4K wirbt.

Für viele Gamer stellt sich nun die Frage, ob es sich lohnt, jetzt bereits auf 4K umzusteigen. Zunächst einmal: bei 4K, oder auch UHD genannt, handelt es sich beide Male um die identische Auflösung von 3840x2160 Pixel. Entsprechend repräsentiert 4K die vierfache Pixelmenge im Vergleich zu Full HD. Im Gegensatz zum 3D-Feature für Fernseher, welches als begraben tituliert werden kann, dürfte 4K der nächste logische Schritt nach Full HD sein. Die Frage ist nicht ob, sondern wann nach und nach die Menschen, und nicht nur Gamer, auf einen 4K-Fernseher umschwenken werden. Warum aber kommt Full HD an seine Grenzen? Das hat mit der Bildschirmdiagonale zu tun, die bei einem Gaming Fernseher stets größer wird. Inzwischen ist es für einige Standard, sich einen 55- bis 65-Zoll großen Fernseher zu gönnen. Je größer aber das Bild bei Full HD, desto schwieriger hat es die Technik, die Pixeldichte aufrechtzuerhalten. Die Folge: die Bildbrillanz sinkt.

Ob ein Gaming TV mit 4K eine sinnvolle Alternative darstellt, hängt von mehreren Faktoren ab, so auch von der Bildquelle. Besitzt euer Ausgangsmaterial "nur" Full HD oder HD Ready, sieht das Bild zwar trotzdem auf einem 4K-Fernseher besser aus, die volle Pracht entfaltet die Technik aber erst, wenn eine native 4K-Zuspielung erfolgt oder zumindest eine hochskalierte Variante, wie sie die PS4 Pro etwa bei manchen Spielen fabriziert. Des Weiteren sollte auf einen optimalen Sitzabstand geachtet werden. Sitzt ihr zu nahe, werdet ihr die einzelnen Pixel wahrnehmen. Sitzt ihr dagegen zu fern, so nehmt ihr unter Umständen nicht die volle Bildpracht wahr. Euer Gamingzimmer sollte entsprechend für so etwas gerüstet sein.

Im Zusammenhang mit der fortschreitenden Techniken kursieren natürlich so manche Fachbegriffe im Raum, so auch OLED. Die organische Leuchtdiode bietet einen perfekten Schwarzwert und punktet mit einem sehr hohen Kontrast. Nachteil ist dagegen die geringere Leuchtstärke als etwa bei der LED-Technik. QLED dagegen zählt traditionelle Leuchtdioden. Das Licht wird durch Quantenpunkte umgewandelt. Dies wiederum führt zu einer beeindruckenden Farbwiedergabe im Gegensatz zum normalen LED-Fernseher. Und dann geistert da noch der Begriff HDR im Raum umher. Die alte Version dazu ist SDR. Das High Dynamic Range sorgt für einen höheren Farb- und Dynamikumfang. Die Beleuchtung wirkt somit etwa wesentlich kräftiger. Je nachdem wie sehr ihr diese fortschrittliche Technik bei eurem Fernseher haben wollt, müsst ihr mehr oder weniger als bei den Full HD-Kollegen ausgeben.

Wollt ihr einen Fernseher für PS4 Pro oder die Xbox One X, besitzt ihr einen leistungsfähigen PC? Vielleicht habt ihr auch anderweitige UHD-Zuspieler, wie einen entsprechenden Blu-ray-Player. Ihr könnt optimal an eurem Fernseher sitzen und legt Wert auf einen erweiterten Farbraum. DVDs sind für euch mittlerweile ein Fremdwort und SD-Fernsehsender schaffen es bei euch nicht mehr auf das Bild.
Je mehr ihr von diesen Aspekten bejahen könnt, desto mehr spricht für eine Umrüstung auf einen 4K-Fernseher. Solltet ihr noch gar nicht in Besitz eines Fernsehers sein, dann lohnt sich der sofortige Einstieg in diese Technik aber allemal.
Nach oben

LED Produktion

Veröffentlicht von Admin5LED Produktion

LEDs findet man heutzutage an fast jeder Ecke, da sie sich in den letzten Jahren stets weiterentwickelt haben und somit alle anderen Leuchtmethoden in den Schatten stellen konnten. Kfz Beleuchtung und Hintergrundbeleuchtung von TV Geräten werden fast alle mit LEDs bestückt. Hier gilt dann immer, dass alle LEDs mit einer gleichen Stromstärke versorgt werden, wofür es zwei verschiedene Möglichkeiten gibt.

Die erste Möglichkeit ist die Serienschaltung und die zweite Möglichkeit die parallele Stringschaltung. An einer langen Kette ist meistens problematisch, dass keine hohe Spannung aufgebaut werden kann und beim Ausfall eines einzigen Lichtes gleich die ganze Kette aus geht und ihre Funktion verliert. Der Parallelbetrieb mehrerer Strings bringt aber ebenfalls Nachteile mit, was daran liegt, dass diese Variante viel komplexer ist und die Kosten in die Höhe treibt. Der Trend liegt aber trotzdem bei mehreren parallelen Strings und LED Wandeinbaustrahler. Um dies zu verstehen, muss man aber erst mal verstehen, wie so eine LED Leuchte aufgebaut ist. Generell handelt es sich um einen stromgetriebenen Baustein, nämlich eine Diode mit einem nichtlinearen Verlauf.

Eine kleine Änderung der Spannung wird schon dafür sorgen, dass eine große Veränderung des Stromes bewirkt wird. Wenn man eine typische weiße LED nimmt, kann diese eine Fluss-Spannung von etwa 3,3 Volt vorweisen und hat eine Schwankungsbreite von 20% beim Nennstrom. Wenn man einen String mit zehn LEDs hat, baut man also eine Spannung von 33 Volt auf und der andere String bräuchte dann 39,6 Volt, damit der gleiche Strom weitergegeben werden kann. Wenn beide Strings parallel schalten würden, würde durch den String mit der niedrigeren Spannung viel mehr Strom fließen als durch den anderen. In der Praxis können die beiden Strings recht einfach aneinander angepasst werden, allerdings kann es immer zu einer kleinen Differenz kommen, wenn es um die Volt Anzahl geht.

LED Hersteller schaffen hier aber Abhilfe mit Binning, wobei LEDs nach der Flussspannung und Lichtausbeutel sortiert werdenm damit die Leistungsfähigkeit verringert wird. Ein großer Vorteil der sogenannten Stromspiegel Technik ist, dass man auf viele Strings zugreifen und diese auch immer und immer wieder erweitern kann, indem die Basisanschlüsse miteinander verbunden werden. Fehlende Ausfalltoleranzen sind jedoch ungünstig, da alle LEDs ausfallen werden, wenn eine LED im ersten String kaputtgeht. Der Stromkreis wird dann direkt unterbrochen, allerdings halten LEDs in der Regel bis zu 50.000 Stunden und somit ist die Wahrscheinlichkeit recht niedrig, dass hier etwas passiert. Zudem hat man meistens eine Herstellergarantie.

Mario Kart Spieletipps

Veröffentlicht von Admin1Mario Kart Spieletipps

Schon eine ganze Weile kennt man das beliebte Nintendo Spiel Mario Kart, doch viele können ihre Gegner einfach nie besiegen. Das liegt vor allem daran, dass sie die vielen Spieltricks nicht kennen. Ehe man sich den Details der einzelnen Rennstrecken widmet, sollte man sich die Feinheiten des Spieles genauer anschauen und die geheimen Abkürzungen kennenlernen. Grundvoraussetzung ist aber erst mal, dass man das dreistufige Drift System versteht. Nur dann kann man eine Runde normal befahren ohne zu viel Zeit zu verlieren.

Wenn man auf der Bestenliste bei Mario Kart landen möchte, ist einerseits sehr viel Übung erforderlich, andererseits aber auch ein wenig Wissen. Die Drift Mechanik spielt eine besonders wichtige Rolle und man sollte diese so oft es geht einsetzen. Wenn man für eine bestimmte Zeit driftet, wird man dafür einen Boost bekommen, der ausgelöst wird, wenn man den Finger von der Drift Taste nimmt. Es gibt bei der Deluxe Version ein dreistufiges System und das heißt, dass je länger man driftet, umso länger auch der Boost anhalten wird. Man kann dies an den unterschiedlichen Funken Farben leicht erkennen. Wenn man erst mal ein bisschen driftet, wird man die blauen Funken sehen, die um die Reifen herumfliegen. Das ist aber nur die erste Boost Stufe, bei der man 0,6 Sekunden einen Schub bekommt. Wenn man die Taste einfach gedrückt hält, wird man orangene Funken sehen und dann hat man die zweite Booststufe und somit 1,6 Sekunden Boost erreicht. Wenn man die 3. Stufe erreicht, gibt es rosa Funken und man bekommt 2,6 Sekunden Boost. Wie man sieht, handelt es sich bei Mario Kart um kein Spiel, bei dem man unbedingt Guthaben braucht, um gut abzuschneiden. Nintendo oder PSN Guthaben aufladen ist gut und schön, allerdings braucht man es nicht bei jedem Spiel. Jetzt PSN Cards kaufen.

Um bei Mario Kart gut zu werden, braucht es vor allem Übung und gutes Timing. Man wird mit der Zeit selbst merken, wann welche Tricks am besten eingesetzt werden sollen. Im Baby Park kann man am besten üben, weil es sich hierbei um einen einfachen Ovalkurs handelt. Man sollte versuchen, ohne die Schlau Steuerung zu fahren, da diese einen beim Driften hintern wird. Es gibt auch bei Mario Kart 8 einen Trick, schnell aus dem Startblock zu kommen, aber auch hier kommt es auf das Timing an. Man muss den Finger einfach auf der Beschleunigungstaste halten, wenn der Countdown beginnt und die Nummer 2 wird der Indikator sein. Man darf nicht sofort drücken, sondern erst den Bruchteil einer Sekunde nachdem die 2 aufleuchtet.

Einrichtungstipps für das Wohnzimmer

Veröffentlicht von Admin6Einrichtungstipps für das Wohnzimmer

Das Wohnzimmer ist mit Abstand der Raum, der für ausreichend Gemütlichkeit sorgen sollte. Hier muss man sich stets wohlfühlen und sollte zu jeder Zeit entspannen können. Nach einem harten Arbeitstag muss man auch mal die Füße hochlegen können und alles um sich herum ausschalten. Hierfür eignet sich das Wohnzimmer am allerbesten, wenn es ordentlich eingerichtet ist.

In einer modernen Wohnung gilt dieser Raum stets als Rückzugsort, wo man sich wohlfühlt und die freie Zeit zu Hause mit der ganzen Familie genießen kann. Ob in in eine neue Wohnung einzieht oder aber einfach das Wohnzimmer renovieren möchte – man kann sich immer Inspiration im Internet suchen und sein Wohnzimmer entsprechend einrichten. Besonders wohl wird man sich fühlen, wenn man mit verschiedenen LED Lichtquellen arbeitet. Mit dimmbaren LEDs, Deckenleuchten LED Wohnzimmer oder einem LED Lichtschlauch kann man stets eine angenehme Atmosphäre kreieren. Zudem kann man verschiedenfarbige LEDs verwenden, um die Stimmung des Raumes immer entsprechend anpassen zu können.

An erster Stelle steht aber erst mal die Einrichtung und daraufhin kann man dann alles andere kaufen. Große Räume ermöglichen es einem komplett frei bezüglich Raumgestaltung zu sein. Man sollte sich generell keine Sorgen machen, dass die ausgewählte Raumfarbe den Raum kleine erscheinen lässt oder dass die Couch nicht ins Wohnzimmer passt. Eigentlich stehen einem dann alle Türen offen. In großzügigen Wohnzimmern kann man also alles machen und sich komplett austoben. Generell sollte man immer darauf achten den Raum nicht zu überladen. Trotz Einrichtungsfreiheit sollte man alles genau strukturieren und angemessene Möbel aussuchen. Man kann auch gerne voluminöse Möbel platzieren, weil zu schlichte Varianten oft untergehen und gar keinen Eindruck machen. Damit das Wohnzimmer auch weiterhin gemütlich aussieht, sollte man eine separate Wohnzone einrichten, wenn es der Platz erlaubt. Man kann hier auch mit einem Raumteiler arbeiten. Eine weitaus größere Herausforderung stellt ein kleines Wohnzimmer dar, weil man hier erst mal alles ausmessen muss. Ansonsten kann es schnell passieren, dass man etwas kauft, das nachher nicht passt. Man muss hier immer platzsparend denken und multifunktionale Einrichtungsstücke nutzen. Wohnzimmermöbel mit viel Stauraum und Wandregale mit vielen Ablageflächen sind dabei immer besonders wichtig. Mit einer geschickten Plan wird man aber auch dies hinbekommen. Man sollte alles verstauen, was einem wertvollen Platz wegnimmt. Damit man ein bisschen Übersicht ins Chaos schafft, sollte man direkt alles geordnet aufstellen. Helle und ruhige Töne sorgen für noch mehr Ordnung.

Die richtigen Kopfhörer kaufen

Veröffentlicht von Admin2Die richtigen Kopfhörer kaufen

Man sieht sie heutzutage so oft wie selten. Kopfhörer sind heute nicht nur noch dazu da um Musik zu hören, sie sind schon längst auch ein modisches Accessoire. Mittlerweile wird pro Jahr über 10 Millionen Kopfhörer verkauft. Es gibt sie in allen Größen und Farben, doch erkennt man sie nicht unbedingt direkt als solche, einige haben verrückte Formen wie beispielsweise die einer Katze oder von einem native union retro Telefonhörer. So richtig boomt die Branche im Prinzip nur wegen der Entwicklung der Smartphones, denn die kleinen technischen Wunder bieten immer mehr Speicherplatz für alle möglichen Audio-Dateien, sodass man Handy und MP3-Player in einem hat und folglich auch auf Kopfhörer angewiesen ist. Doch wie entscheidet man sich für das perfekte Modell?

Es gibt die Kopfhörer bereits für wenige Euro, doch auch Modelle für weit über 1000 Euro sind keine Seltenheit mehr. Wenn man noch keine genaue Vorstellung hat empfiehlt es sich, die Auswahl anhand von auffälligen Merkmalen etwas einzugrenzen. Für die Musik-Verrückten bieten sich die Kopfhörer an, deren Ohrmuscheln das komplette Ohr umschließen und damit einen optimalen Sound gewährleisten. Sie eigenen sich sehr gut für zuhause, denn wenn man sie unterwegs trägt blendet man je nach Lautstärke ggf. die restliche Umwelt komplett aus, was z.B. im Verkehr gefährlich werden kann. Die großen Kopfhörer haben allerdings lange ihren Weg in die Modewelt gefunden. Vor allem die Marke Beats by Dre erfreut sich ständig wachsender Beliebtheit. Die Kopfhörer gibt es in vielen verschiedenen Farben und Preisstufen, sodass eigentlich für jeden das passende Modell dabei ist.

Wer dennoch nicht auf die großen Modelle steht könnte mit den sogenannten In-Ear-Ohrhörern besser bedient sein. Diese kleinen Ohrstecker fallen nach außen hin kaum auf, bedecken aber den kompletten Gehörgang sodass die Soundqualität ein neues Level erreicht. Die Schallwellen der Audio-Dateien treffen dadurch ungestört und direkt auf das Trommelfell, sodass man von etwaigen Geräuschen von der Umwelt überhaupt nichts mitbekommt. Durch diese genaue Passform nimmt man beispielsweise den Bass viel intensiver wahr, viele empfinden diese Ohrhörer aber nicht sonderlich komfortabler. Die großen und gepolsterten Kopfhörer sind in dieser Hinsicht natürlich eine Nummer für sich.

Doch auch hier gibt es mittlerweile Spezialanfertigungen. Neben den klassischen Varianten aus Kunststoff gibt es heute auch Ohrhörer aus Schaumstoff, die sich der Form des jeweiligen Ohres automatisch anpassen. Auch hier gibt es massive Preisunterschiede. Modelle aus China kosten oft unter 10 Euro, während Marken- und Qualitätsprodukte durchaus bis zu 1000 Euro kosten können. Letztendlich muss jeder für sich selbst herausfinden, welche Variante am besten zu einem passt. Durch den Hype der letzten Jahre ist die Auswahl jedenfalls enorm groß.

Der Fortschritt der Technik

Veröffentlicht von Admin1Der Fortschritt der Technik

Wer kennt es nicht – man geht in einer Stadt in die Fußgängerzone und sieht Unmengen von Menschen, die nur mit gesenktem Kopf durch die Straßen laufen und nahezu keinerlei Aufmerksamkeit auf ihre Umwelt legen. Das Handy ist komplett im Fokus und man bekommt gar nicht mehr mit, was um einen herum passiert. Die Technik bestimmt unser Leben und von Jahr zu Jahr geht der Trend eher dahin, dass uns die Technik noch mehr in Anspruch nimmt, anstatt dass man sich auch mal wieder mehr auf sich und seine Mitmenschen konzentriert.

Sicherlich ist nicht von der Hand zu weisen, dass die Technik unser leben deutlich einfacher und effizienter gemacht hat. Wenn man nur darüber nachdenkt, dass man früher als Kind beispielsweise zum Haus eines Freundes laufen musste, um zu fragen, ob er zum Spielen rauskommen kann. Natürlich hätte man auch das Telefon in die Hand nehmen können, doch oftmals wurde der direkte Weg gewählt. Heute ist man rund um die Uhr via Whatsapp, Facebook etc. zu erreichen. Das TFT Display arbeitet den ganzen Tag und eigentlich kann man kaum einmal abschalten. Vielmehr fühlt man sich schon fast aufgeschmissen, wenn etwas einmal nicht funktioniert.

Die meisten werden die Situation kennen. Man sitzt zuhause und auf einmal geht der Strom nicht oder das Wlan fällt aus. Schon ist man aufgeschmissen, wenn man von der Variante absieht, mit dem Handy auf das mobile Netz zurückzugreifen. Vor allem bei Jugendlichen zeigen sich schon nach wenigen Minuten ernsthafte Entzugserscheinungen, wenn sie nicht im WWW aktiv sein können. Das ist eine Entwicklung, die sowohl interessant als auch gefährlich ist, denn bei allem technischen Fortschritt darf es nicht passieren, dass früher oder später die menschliche Komponente komplett verloren geht.

Früher wurde in Filmen immer angedeutet, dass z.B. Roboter irgendwann das Leben bestimmen werden und sich dann gegen die Menschheit wenden. Die fortschreitende Technik wurde also oft als etwas Negatives dargestellt und trotzdem treibt die Wissenschaft unseren Alltag immer mehr in diese Richtung. Von den Handys abgesehen gibt es mittlerweile schon immer klügere Roboter, die uns im Alltag die Arbeit abnehmen. Letztendlich muss natürlich jeder wissen, inwiefern er sein Leben von der Technik abhängig machen will.

Fakt ist, dass man in der modernen Welt nicht mehr völlig ohne diese Hilfsmittel auskommen kann, da viele Abläufe z.B. nur noch online durchgeführt werden können. Allgemein sollte aber jeder überdenken, ob er sich nicht auch hin und wieder die Zeit nimmt, die Technik beiseite legt und mal wieder ein paar Stunden so verbringt, wie man es vor 20 Jahren noch getan hat.